Greve in Chianti (Italien)

Greve in Chianti liegt zwischen Florenz und Siena im Herzen des Chianti-Gebiets und ist mit 169 km² flächenmäßig eine der größten Gemeinden Italiens. Ortsteile von Greve sind Strada in Chianti, Cintoia, Dudda, Lucolena, Montefioralle, Panzano in Chianti, San Polo in Chianti, Lamole, Passo dei Pecorai, Ferrone, Greti, Chiocchio und Poggio alla Croce.Neben Tourismus bestimmen Weinerzeugung und Olivenölproduktion die heimische Industrie. Daneben gibt es viele kleine Handwerksbetriebe, die teilweise noch in traditioneller Weise arbeiten.

Greve war eine Festungsstadt, die 1325 komplett niedergebrannt wurde, danach aber wieder aufgebaut und vergrößert wurde. Das Ortszentrum wird eingenommen von der dreieckigen Piazza Matteotti, wo auch die Kirche von Santa Croce und das Rathaus stehen. Berühmter Sohn der Stadt ist Giovanni die Verrazzano, der die Bucht von New York entdeckte.

Jährlich im September findet in Greve die größte Weinanbaumesser der Region Chianti statt.

Anfang April 1994 reiste eine 50köpfige Delegation aus Veitshöchheim in das 11.500 Einwohner zählende Städtchen. Im historischen  Rathaussaal der Stadt unterzeichneten die beiden damaligen Bürgermeister Paolo Saturnini und Rainer Kinzkofer das Partnerschaftsabkommen. Im Herbst 1994 kamen die Italiener mit einer Delegation nach Veitshöchheim, um das Abkommen m Foyer des Hofgartenschlosses gegenzuzeichnen.

  Homepage der Stadt Greve

Partnerschaftkomitee Greve in Chianti:

Ilse Feser
97209 Veitshöchheim
Kontakt